Sommer, Sonne, Fische PDF Drucken E-Mail

Am 23. Juni 2016 war es soweit: wieder einmal fand der Gewässer-Ausflug der dritten Klassen der Göge-Schule statt, welcher nun schon seit einigen Jahren durchgeführt wird. Doch dieses Jahr war alles anders. Zum ersten Mal ging es nicht nach Ölkofen sondern nach Bremen. Dort trafen die dritten Klassen, ihr Klassenlehrer und die pädagogische Assistentin nicht nur Herrn Burkard und seine Kollegen des Fischereivereins Hohentengen, sondern auch Ruben vom Fisch-Mobil ("Fisch on Tour").

Dazu hatten sich die Drittklässler gleich zu Beginn der Schule bei angenehmen Temperaturen auf den Weg gemacht. Nach einem kurzen Fußweg, welcher auch für nicht so Laufbegeisterte gut zu bewältigen war, trafen sie in Bremen ein, wo sie bereits gegenüber der Mühle an der Ostrach erwartet wurden.

Nun begann ein abwechslungsreiches Programm. Eine Klasse wurde vom Fischereiverein betreut und unter anderem über die verschiedenen Tierarten, welche im und am Wasser leben aufgeklärt. Des weiteren durften sie das Retten mit dem Wurfseil (natürlich auf dem Trockenen) üben. Außerdem wurde eine Angel aufgestellt. Immer wieder klingelte das daran befestigte Glöckchen. Und auf einmal herrschte große Aufregung: ein Fisch hatte tatsächlich angebissen. Nachdem alle ausgiebig gevespert hatten, wurde getauscht.

Währenddessen unterhielt sich Ruben vom Landesfischereiverband, welcher "Fisch on Tour" organisiert, mit der anderen Klasse ebenfalls über die Tiere im und am Wasser. Anschließend wurden hier die mitgebrachten Gummistiefel angezogen und ab ging es in die Ostrach. Dort "käscherten" die Kinder mit Feuereifer drauf los. Einige waren so bei der Sache, dass sie gar nicht merkten, wie ihnen das Wasser in die Stiefel lief. Aber dies tat der guten Laune keinen Abbruch. Das Wasser wurde einfach ausgeleert und weiter ging´s. Die "Fundstücke" wurden in flachen Schalen gesammelt. Als jeder wieder festen Boden unter den Füßen hatte, durften die Schüler ihren Fang unter dem Mikroskop betrachten und analysieren. Unter anderem waren Köcherfliegenlarven, Bachflohkrebse und ein Regenwurm gefangen worden, welcher schnell vor dem Tod durch Ertrinken gerettet wurde.

Danach ging es schwitzend zurück zur Schule, wo dieser aufregende und lehrreiche Ausflug zu Ende ging.

Die beiden Klassen der Göge-Schule und ihre Lehrer bedankten sich beim Fischereiverein und bei "Fisch on Tour" ganz herzlich für diesen sowohl informativen als auch sehr schönen Ausflug an ein heimisches Gewässer.


Quelle: Amtsblatt Hohentengen                       Verfasser: Klassenlehrer der Dritten Klassen


 

 
© 2010-2011 by AS-Webstyling.de